Drucken

KRAFTTRAINING

Geschrieben von sorin. Veröffentlicht in Main Menu

KrafttrainingWozu dient das Krafttraining eigentlich und braucht man dazu immer Gewichte wie z.B. in einem Fitness-Center?

Der Körper besteht aus 650 Skelettmuskeln, das sind ca. 40- 45 % der Gesamtkörpermasse. Wenn Muskeln nicht belastet oder trainiert werden, kommt es zu einer Einschränkung der Muskelfunktion und in deren Folge zur Fehlhaltung im Stütz-und Haltungsapparat. Deshalb sollte zumindest ein Kraftausdauertraining durchgeführt werden. In welcher Form, im Fitness-Center mit Gewichten oder möglicherweise zu Hause ohne Gewichte nur mittels Ganzkörperübungen, sollte im eigenen Ermessen gewählt werden. Wichtig ist nur, dass die Übungen aufgrund ausreichenden Basiswissens im Krafttraining den individuellen Bedürfnissen und Zielen angepasst und richtig durchgeführt werden. Denn bei Übermotivation oder falscher Ausführung von Übungen können sich diese negativ auf den Körper auswirken. Hier sind die wichtigsten positiven Auswirkungen aufgelistet:

  • Verstärkung der Sehnen und Bänder und somit Verbesserung der Gelenksstabilität
  • Muskelzuwachs
  • Kraftzuwachs
  • Verbesserte Schutzfunktion der Gelenke
  • Erhöhte Knochendichte
  • Verbesserung von Stoffwechsel- und Energiebereitstellung [1]

Ein wesentlicher Vorteil, je nach Art des Krafttrainings, kann die positive morphologische Veränderung in Form von Muskelzuwachs und Fettabnahme sein. Es kann auch psychologische Vorteile in verschiedenen Bereichen bringen: persönliches Auftreten, Selbstsicherheit.

[1] Vgl. Weineck, 2004, S. 242-246.